Radtouren in Thüringen

Fit in den Alltag zurück ...

Kurzentschlossen haben Sie die Möglichkeit ein paar Tage auszuspannen. Wo? Natürlich hier in Thüringen, unmittelbar vor der Haustür der Pension Lindenhof. Erkunden Sie auf thematischen Radwandertouren die Klassikerstadt Weimar und die abwechslungsreichen Angebote entlang der Ilm (www.ilmtal-radwanderweg.de).

Gartenträume an der Ilm

Gartenträume an der IlmStrecke: 20 km Hin- und Rückfahrt

Schwierigkeitsgrad: leicht und romantisch

Tour:

Wie Perlen an einer Kette reihen sich die altehrwürdigen Parkanlagen in der Ilmaue
aneinander.
Der Kromsdorfer Park um das Areal des Schlosses mit seiner imposanten Büstenwand – der Tiefurter Park mit der Sommerresidenz der Herzogin Anna Amalia – der Goethepark mit dem weltberühmten Gartenhaus und schließlich die Parkanlage um das Schloss Belvedere.
Nehmen Sie sich Zeit ein paar Augenblicke innezuhalten, aus den geöffneten Fenstern des Schlosses Belvedere klingen Stücke gespielt mit dem Klavier, der Geige ... und Sie genießen das Glück einfach heute hier an diesen Ort sein zu können!

Schlösser an der Ilm

Schlösser an der IlmStrecke: 20 km Hin- und Rückfahrt

Schwierigkeitsgrad: leicht und herrschaftlich

Tour:

Die Hofgesellschaft zu Weimar wusste wo man feiern oder feingeistig tätig sein konnte.
Ruhig und romantisch eingebettet in der Ilmaue, erwarten Sie das Schloss Kromsdorf, Schloss Tiefurt und das Schloss Belvedere.
Belvedere heißt „Schöner Blick“ – überzeugen Sie sich ob der Namensgeber recht hatte!

Auf Feiningers Spuren

Auf Feiningers SpurenStrecke: siehe Prospekt

Schwierigkeitsgrad: anstrengend und informativ

Tour:

Kunst – Landschaft - Touren

Einem „Bauhäusler“ auf der Spur!
Feininger selbst war ein begeisterter Radfahrer
und besaß stets die neusten Sporträder.
Ständiger Begleiter auf seinen Touren waren Bleistift und Skizzenblock. Die entstandenen Naturnotizen dienten ihm als unerschöpflicher Ideenquell für die künstlerische Arbeit im Atelier.

Mühlentour an der Ilm

Mühlentour an der IlmStrecke: ca. 80 km Hin- und Rückfahrt

Schwierigkeitsgrad: anstrengend und köstlich (Mühlenbrot und Senf)

Tour:

Mühlen müssen klappern, sonst stehen sie sich kaputt!

An den Wasserläufen wurden Mühlen errichtet um Holz zu schneiden oder Getreide zu mahlen. Viele der Mühlen finden wir auch an der Ilm.
Stellvertretend möchten wir Ihnen zwei Mühlen empfehlen:

Mühle Buchfart

Die Mühle wurde 1613 neu errichtet. In mühevoller Kleinarbeit wurde die Mühle saniert. Heute ist an der Mühle wieder ein Wasserrad zu bestaunen. Ein Mühlenladen und ein altdeutsches Backhaus laden die Besucher zum Verweilen ein.

Mühle Kleinhettstedt - Kunstmühle

Erstmals im 16.Jhd. erwähnt, seit 1732 in Familienbesitz wurde diese Mühle früher als Getreide-, Öl-, Gips-, Senf und- Sägemühle genutzt. 1999 wurde die Tradition der Senfmüllerei wieder aufgenommen. 20 verschiedene Senfsorten werden hergestellt und können verkostet werden.